Jobs

Karriere bei Gady

Kaufmännische/r Angestellte/r
Franz Gady GmbH - Deutsch Goritz/ Steiermark
» Details

Sachbearbeiter/In Personalwesen
Franz Gady GmbH - Lebring/ Steiermark
» Details

KFZ Lackierer/In
Franz Gady GmbH - Lebring/ Steiermark
» Details

Karosseriespengler/In
Franz Gady GmbH - Lebring/ Steiermark
» Details

KFZ Techniker/In
Franz Gady GmbH - Graz-Nord/ Deutsch Goritz/ Steiermark
» Details

Niederlassungsleiter/In Lafnitz
Franz Gady GmbH - Lafnitz/ Steiermark
» Details

Automobilverkäufer/In für die Marke MINI
Franz Gady GmbH - Graz-Liebenau/ Steiermark
» Details

Automobilverkäufer/In für Gady Opel GmbH
Gady Opel GmbH - Graz / Steiermark
» Details

Lehrling Einzelhandelskaufmann/ -frau
Franz Gady GmbH - Lebring/ Graz-Nord/ Fehring/ Graz-Liebenau/ Steiermark
» Details

Teilevertriebsleiter/In
Franz Gady GmbH - Lebring / Steiermark
» Details

Mitarbeiter/In Teilevertrieb
Franz Gady GmbH - Graz Liebenau / Steiermark
» Details

Landmaschinenverkäufer/In
Franz Gady GmbH - Lafnitz / Steiermark
» Details

Bewerbungsbogen

» Download Bewerbungsbogen

Ausbildung

Lehre bei Gady

Kraftfahrzeugtechnik

Der Lehrberuf ist mit einer Lehrzeit von dreieinhalb Jahren eingerichtet.

Berufsprofil

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule, soll der ausgebildete Lehrling befähigt werden, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

  • Technische Unterlagen, Betriebsanleitungen und elektronische Schaltpläne lesen und anwenden
  • Arbeitsschritte, Arbeitsmittel und Arbeitsmethoden festlegen
  • Arbeitsabläufe planen und steuern, Arbeitsergebnisse beurteilen und dokumentieren, Qualitätskontrolle anwenden
  • Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, der grundlegenden kraftfahrtechnischen und kraftfahrrechtlichen Bestimmungen, Normen, Sicherheitsstandards und Umweltstandards ausführen
  • Erforderliche Materialien und Werkstoffe auswählen, beschaffen und überprüfen
  • Berufstypische physikalische Größen messen, beurteilen und prüfen
  • Mess-, Prüf- und Testeinrichtungen und elektronische Diagnoseeinrichtungen bedienen und Ergebnisse auswerten
  • In Kraftfahrzeugen und Anhängern eingebaute mechanische Teile und Ausrüstungsgegenstände prüfen, instandsetzen und warten
  • In Kraftfahrzeugen und Anhängern eingebaute elektrische und elektronische Teile und Ausrüstungsgegenstände prüfen, instandsetzen und warten
  • Arbeiten am Fahrwerk und an der Karosserie
  • Sämtliche für den Betrieb des Fahrzeuges notwendige Treib-, Kühl- und Schmierstoffe und andere Flüssigkeiten erkennen, beurteilen und einsetzen
  • Kunden über Einsatz, Anwendung und Wartung von Kraftfahrzeugen und Anhängern beraten.

 

Karosseriebautechnik

Der Lehrberuf ist mit einer Lehrzeit von dreieinhalb Jahren eingerichtet.

Berufsprofil

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule, soll der ausgebildete Lehrling befähigt werden, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

  • Technische Unterlagen und Werkzeichnungen lesen und anwenden
  • Arbeitsschritte, Arbeitsmittel und Arbeitsmethoden festlegen Arbeitsabläufe planen und steuern,
  • Arbeitsergebnisse beurteilen, Qualitätskontrollen durchführen Erforderliche und geeignete Werkstoffe und Hilfsstoffe fachgerecht auswählen,
  • beschaffen und überprüfen Werkstoffe (Metall, Kunststoff, Holz und Glas) unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften,
  • Normen und Sicherheits- und Umweltstandards bearbeiten Aufbauten und Anhänger für Kraftfahrzeuge anfertigen und umbauen
  • Karosserien und Fahrgestelle warten, reparieren und instandsetzen
  • Fahrzeugteile, Ausrüstung und Zubehör montieren und demontieren
  • Funktionsprüfung und Qualitätskontrolle fachgerecht durchführen
  • Grundmaterial und Lackmaterial zur Konservierung und zur Verschönerung der Oberflächen aufbringen
  • Technische Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse erfassen und dokumentieren Kundenorientiertes Verhalten und Kundenberatung

Lehrabschlussprüfung

Die Lehrabschlussprüfung gliedert sich in eine praktische und in eine theoretische Prüfung. Die theoretische Prüfung entfällt, wenn der Prüfling die Erreichung des Lehrziels der letzten Klasse der fachlichen Berufsschule nachgewiesen hat. Wenn bei der Lehrabschlussprüfung bis zu zwei Gegenstände mit "nichtgenügend" bewertet wurden, ist die Wiederholungsprüfung frühestens innerhalb der darauffolgenden drei bis sechs Monate und wird auf die mit "nichtgenügend" bewerteten Gegenstände beschränkt.Wenn mehr als zwei Gegenstände mit "nichtgenügend" bewertet werden, ist die gesamte Prüfung zu wiederholen. In diesem Fall kann die Wiederholungsprüfung frühestens sechs Monate nach der nichtbestandenen Lehrabschlussprüfung abgelegt werden.

 

Einzelhandelskaufmann/-frau

Der Lehrberuf ist mit einer Lehrzeit von drei Jahren eingerichtet.

Berufsprofil

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule, soll der ausgebildete Lehrling befähigt werden, die nachfolgenden Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

  • Bedarf für die Beschaffung von Automobilen, deren Ersatzteilen und deren Zubehör ermitteln
  • Bestellungen in der betriebsüblichen und branchenüblichen Kommunikationsform durchführen
  • Lieferungen überwachen und administrativ bearbeiten
  • Waren übernehmen, kontrollieren, lagern und pflegen
  • betriebliches Warensortiment vorbereiten, bereitstellen und verkaufsgerecht präsentieren
  • über Leistungs- und Produktmerkmale des betrieblichen Warensortiments beraten
  • über Finanzierungsmöglichkeiten und Leasingmöglichkeiten beraten
  • über Versicherungsmöglichkeiten beraten,
  • Serviceleistungen anbieten
  • Verkaufsgespräche führen
  • Bestellungen und Kundenaufträge entgegennehmen und abwickeln inklusive Rechnungslegung und Zahlungsverkehr
  • Kundenreklamationen behandeln